Der Regenbogen, der auf einen Zebrastreifen fiel

Filmvorführung am 4. September auf dem Farbenfroh-Festival

Über den Film:
Eigentlich sollte die Produktion ja ein neuartiges inklusives Hörspielmusiktheaterspektakel mit mehr als 40 Beteiligten werden. Doch dann kam die Coronapandemie und setzte einen langen kreativen Wandlungsprozess in Gang, der sich immer wieder durch neue Möglichkeiten veränderte und schließlich in Form eines Films seine Vollendung findet.

Inhalt:
Schlafmütze zappt sich durch globale Katastrophen und als er einschläft, prägen diese Bilder seine Traumreise. Sie weitet seinen Blick über den Rand eines Aquariums hinaus über genderbestimmte Fischperspektiven und konsumkritische Kinderhelden bis hin zur entscheidenden Frage: »Warum sind wir zu schwer für den Regenbogen?«

Ein Projekt von
Förderverein für theater- und sozialpädagogische Jugendarbeit Oldenburg-Süd e. V. in Kooperation mit dem Blauschimmel-Atelier und Global Music Player e. V. 
Gefördert durch die Aktion Mensch.


Vorführung am 4. September 2021 in der Freizeitstätte Kreyenbrück ("Cafta"), Brandenburger Str. 38, 26133 Oldenburg

Filmbeginn 16:30 Uhr, 50 Minuten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Projekte

Der Verein Global Music Player – Inter-kulturelle Aktion e. V. ermöglicht u. a. mit Musik-, Kunst- und Theaterprojekten die Begegnung und Zusammenarbeit von Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Flüchtlinge und Migranten sollen am öffentlichen künstlerischen Leben beteiligt werden, Bildungsangebote sollen zu mehr Toleranz und Akzeptanz anregen und Rassismus und Diskriminierung entgegenwirken. Damit leistet der Verein auch einen wichtigen Beitrag zur Prävention, indem er die Anerkennung von Verschiedenheit fördert.
 
nach oben