Fahrendes Volk und die Moorleiche

Vor 99 Jahren wurde in Kayhausen Deutschlands älteste Moorleiche gefunden. Die genauen Hintergründe für das Geschehen damals vor ca. 2300 Jahren geben der Wissenschaft heute noch Rätsel auf und bieten uns die Gelegenheit, eine eigene Geschichte zu erfinden.

Der erste Durchgang dieses Projektes lief am Ende der Sommerferien, vom 26. bis zum 30. August 2021. Die Teilnehmerinnen entwickelten unter der Leitung von Mirjam Dierks (Schauspielerin und Theaterpädagogin), Richard Kouadio Kuamè (HipHop Tänzer), Christian Jakober (Musiker) und Claudia Jakober (reitgestützte Pädagogik) eine Geschichte, die vor rund 100 Jahren spielt. Darin besucht fahrendes Volk einen Markt und erfährt rein zufällig vom Fund der Moorleiche. 

Hier sind ein paar Fotos von der Aufführung.
 
nach oben