Kunst, Kultur und Küche

Oldenburger Vielfalt an einem Tisch

Die Idee

Essen und Musik sind wichtige Bestandteile jeder Kultur. Sie werden geprägt von unserer Herkunft und unseren Erfahrungen. Wenn wir Essen und Musik miteinander teilen, lernen wir einander kennen.

Menschen aus rund 140 Ländern leben in und um Oldenburg. Zahlreiche Vereine und Gruppierungen engagieren sich für Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft. Wir möchten Ihnen die Gelegenheit geben, sich vorzustellen und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Wir wollen Menschen zusammenbringen, die hier leben, aber aus verschiedenen Kulturen kommen. Sie sollen sich kennen lernen, miteinander sprechen, gemeinsam essen und trinken, miteinander feiern.

Angesprochen werden Migrantenselbstorganisationen und auch Vereine, die andere kulturelle Ausdrucksformen repräsentieren, wie religiöse Gemeinden, Heimat- und Bürgervereine etc. Sie können dabei selbst einmal Gastgeber sein und sich und ihre Kultur vorstellen.


Das Projekt

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe begegnen sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Dabei lernen sie einander kennen, wertschätzen und verstehen.

Die Gastgeber eines Abends sorgen für Speisen, Getränke und für die Musik während der Veranstaltung. Die Gäste erfahren, wie hier unter Verwendung und Abwandlung der  überlieferten Rezepte gekocht wird. Sie erleben auch, welche Musik gehört und gespielt wird, einschließlich neu aufgenommener Einflüsse.

An verschiedenen Tischen drehen sich die  Gespräche um Themen wie Heimat und Fremde, Kochen, Einkaufen und Altagsleben, Musik und Feste, Traditionen und Veränderungen.

Jede Veranstaltung soll fotografisch und filmisch dokumentiert werden, auch die Speisenzubereitung. Dabei soll auch ein Kochbuch mit den Rezepten der Speisen aus den Veranstaltungen sowie Informationen zu Tradition, Kultur und Leben der jeweiligen Ausrichter entstehen.
 
nach oben